Redispatch 2.0

Redispatch 2.0

Um Überlastungen einzelner Netzabschnitte zu vermeiden, muss nötigenfalls die Erzeugungsleistung von Kraftwerken gemindert werden. Diesen Vorgang nennt man Redispatch. Mit Inkrafttreten des sog. Redispatch 2.0 am 01.10.2021 werden nun auch erneuerbare Energien Anlagen ab 100 kW in diesen Prozess einbezogen. In der Folge entstehen neue Pflichten für die Anlagenbetreiber von EEG- und KWK-Anlagen.

In einem speziellen Servicepaket bietet in.power an, einige der dafür neu geschaffenen Marktrollen für den Anlagenbetreiber  – von EEG und auch von KWK-Anlagen – zu übernehmen. Dabei ist es keine Voraussetzung, dass die Anlage in der Direktvermarktung ist.

Unser Angebot – EIV & BTR:

Grundsätzlich obliegen die Rollen des Einsatzverantwortlichen (EIV) und Betreiber Technischer Ressource (BTR) Ihnen als Anlagenbetreiber. Sie wurden vermutlich bereits aufgefordert, Ihren Netzbetreibern zu melden, wer diese Rollen für Ihre EEG- oder KWK-Anlage tatsächlich erfüllen wird.
Wir bieten Ihnen gerne an, die Rollen des EIV und BTR für Sie zu übernehmen – auch für EEG- und KWK-Anlagen, die sich nicht in der Direktvermarktung befinden.

Vorab möchten wir Ihnen aber schon unser Angebot vorstellen – folgende Aufgaben können wir für Sie übernehmen:

Für die Rolle des Einsatzverantwortlichen (EIV):

  • Übermittlung von Stammdaten und gegebenenfalls notwendiger Aktualisierungen über Connect+ (RAIDA) an den Netzbetreiber
  • Übermittlung von Nichtbeanspruchbarkeiten – diese können von Ihnen über unser Betreiberportal i.pem web bei uns gemeldet werden
  • Übermittlung von Informationen über Redispatch 2.0-Abrufe per E-Mail an Sie und Dokumentation in i.pem web

Für die Rolle des Betreiber Technischer Ressource (BTR):

  • Übermittlung und Prüfung der vom Netzbetreiber berechneten Ausfallarbeit basierend auf dem Pauschalverfahren
  • Dokumentation der Ausfallarbeit in i.pem web

Für EEG- und KWK-Anlagen gelten folgende Einschränkungen:

  • Als Bilanzierungsmodell gilt das Prognosemodell
  • Als Abrechnungsverfahren gilt das Pauschalverfahren
  • Als Abrufmodell gilt das Duldungsmodell
  • Unterstützt wird die Anbindung an Connect+ (RAIDA) als Data Provider des relevanten Netzbetreibers

Für die Übernahme der Rollen berechnen wir folgende Kosten, gestaffelt nach Größe  der Anlage, d.h. Steuerbaren Ressource (SR):

 

Installierte Leistung SR [kW/kWp]

EIV [€/Monat]

BTR [€/Monat]

100-249

17,50 €

17,50 €

250-499

20,00 €

20,00 €

500-749

25,00 €

25,00 €

750-999

30,00 €

30,00 €

>1000

40,00 €

40,00 €

 

Alle Preise sind Nettopreise, zzgl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer.
Bitte beachten Sie, dass wir immer nur für beide Rollen gemeinsam beauftragt werden können.

Auf die hier genannten Vergütungen werden bei Beauftragung weiterer Erzeugungsanlagen über den gleichen Portalzugang (E-Mail Adresse) und somit gleichen Vertragspartner folgende Rabattsätze gewährt:

  • 5% Rabatt ab 2 Anlagen
  • 10% Rabatt ab 5 Anlagen
  • 15% Rabatt ab 10 Anlagen

Die Rabattsätze beziehen sich auf die Anzahl der zum Rechnungszeitpunkt beauftragten Erzeugungsanlagen und können nicht rückwirkend angewendet werden.

Um die Rabatte zu erhalten, beachten Sie bei der Registrierung bitte, dass für alle Erzeugungsanlagen der selbe Vertragspartner benannt werden muss. Je Zugang (E-Mailadresse) gibt es immer nur einen Vertragspartner.

Wie geht es weiter?

Wichtig: Die Meldung der initialen Stammdaten an den Netzbetreiber und die Benennung des EIV bzw. BTR müssen von Ihnen vorgenommen werden, unabhängig von der Übernahme der Rollen durch uns. 

Wenn Sie beabsichtigen, uns zu beauftragen, dann können Sie (wie oben beschrieben) nur folgende Auswahl gegenüber dem Netzbetreiber angeben:

  • Bilanzierungsmodell: Prognosemodell
  • Abrechnungsverfahren: Pauschales Verfahren
  • Abrufmodell: Duldungsmodell

Um Ihren Redispatch-Vertrag mit in.power metering abzuschließen, verwenden Sie untenstehendes Auftragsportal.

Halten Sie die sogenannte Einheitennummer des Marktstammdatenregister (MaStR) bereit. Sie beginnt immer mit SEE. Diese wurde ihnen bei der Registrierung im Marktstammdatenregister mitgeteilt.

Halten Sie außerdem die sogenannte ID der steuerbaren Einheit (SR-ID) und die ID der technischen Ressource (TR-ID) bereit. Diese müssten Sie von Ihrem Netzbetreiber erhalten haben.

Beachten Sie bei der Eingabe zudem, dass zu einem Zugang (E-Mailadresse) immer nur ein Vertragspartner zugeordnet werden kann. Wenn Sie also mehrere Erzeugungsanlagen registrieren wollen, müssen diese entweder alle den gleichen Vertragspartner haben oder Sie benötigen je Erzeugungsanlage einen neuen Zugang (E-Mailadresse). Nur wenn mehrere Anlagen den gleichen Vertragspartner haben, ist es möglich die o.st. Rabatte zu erhalten.

Nach der Registrierung und dem Vertragsabschluss erhalten Sie die entsprechenden Unterlagen zum Download oder, falls ausgewählt, zusätzlich per E-Mail. Ab diesem Zeitpunkt übernehmen wir alle notwendigen Meldungen.

Hier finden Sie alle relevanten Kontaktdaten der in.power metering GmbH

Marktfunktion / -rolleEinsatzverantwortlicher (EIV)Betreiber technischer Ressource
Firmain.power metering GmbHin.power metering GmbH
bdew Codenummer99798250000019979826000000
Straße und HausnummerAn der Fahrt 5An der Fahrt 5
PLZ5512455124
StadtMainzMainz
KontaktdatenTeam RedispatchTeam Redispatch
Telefonnummer06131-69657-22206131-69657-222
Faxnummer06131-69657-2906131-69657-29
E-Mailadresseeiv@inpower.debtr@inpower.de

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne unter redispatch@inpower.de zur Verfügung.

Lesen Sie hier weitergehende Informationen des bdew zum Thema Redispatch 2.0.

Wir suchen Sie!

in.power sucht erfahrene Vertriebsleute

- schauen Sie sich unsere Karriereseite an!