04.08.2022

in.power schreitet planmäßig voran

Neue Energiehandels-Infrastruktur im Hintergrund

Die in.power-Gruppe stellt sich gemeinsam mit ihrem Investor Second Foundation aus Prag und zwei Nachfolgegesellschaften neu auf. Seit dem 01. August 2022 liegen alle Direktvermarktungsaktivitäten des erfahrenen Pioniers in der in.power Trading GmbH. Die in.power-Mitarbeiter sind komplett an Bord geblieben und ebenfalls seit dem 1. August bei der in.power Services GmbH beschäftigt, die die operativen Prozesse betreut und dienstleistend für die gesamte in.power-Gruppe tätig ist. Alle weiteren Tochtergesellschaften in.power metering GmbH (Messstellenbetrieb), grün.power GmbH (Ökostromversorgung), in.power optimise GmbH (Energiedatenoptimierung), in.power balance GmbH (Regelenergie) und in.power network GmbH (Partnerschaftsmodell) werden unverändert als Beteiligung der in.power Services GmbH weitergeführt. An der in.power Services GmbH halten die in.power-Gründer Josef Werum und Matthias Roth-Oldenbourg weiterhin Geschäftsanteile und sind auch als Geschäftsführer tätig.

Ziel ist es, das Direktvermarktungsportfolio deutlich auszubauen. Dafür will sich in.power auch personell verstärken. Grundlage für das Wachstum bildet die selbst entwickelte, hochleistungsfähige Energiehandels-Infrastruktur von Second Foundation, die mit kürzesten Reaktionszeiten optimierte Handelsstrategien an der Strombörse ermöglicht.

„Wir freuen uns, weiterhin mit unserem gewohnten Rundum-Service als Direktvermarktungs-Partner für Anlagenbetreiber zur Verfügung zu stehen,“ betonen Josef Werum und Matthias Roth-Oldenbourg, Geschäftsführer der in.power Services GmbH.

Im aktuellen Marktumfeld ist die Zahl der Direktvermarkter, die neue Angebote für Neu- und Bestands­kunden machen, rückläufig und es ist für einige Betreiber nicht leicht, den richtigen Direktvermarkter zu finden – diese Lücke will die in.power-Gruppe füllen. Die für das Wachstum des in.power Portfolios benötigte Kapitalausstattung wird Second Foundation gewährleisten.

Zum Unternehmen:

Die in.power-Gruppe mit Sitz in Mainz beschäftigt sich bereits seit dem Jahr 2006 als eines der ersten Unterneh­men in Deutschland mit der Direktvermarktung von erneuerbaren und umweltfreundlichen Energien. 2022 hat die tschechische Second Foundation in in.power investiert und unterstützt mit ihrem innovativen Ansatz im Energiehandel die Direktvermarktungsdienstleistungen von in.power.
Fernsteuerbarkeitslösungen und Messstellenbetrieb werden über die Tochtergesellschaft in.power metering GmbH angeboten. Die Tochter grün.power GmbH bietet außerdem von Robin Wood und Öko-Test ausgezeichnete regionale und bundesweite Grünstrom­versorgung mit zeitgleicher Vollversorgung aus Sonne, Wind und Wasser an. Dieser Ökostromvertrieb an Endkunden und die Belieferung von White-Label-Partnern ermöglichen auch weitere Absatz­möglichkeiten für ausgeförderte Ü20- bzw. aktuelle EEG-Anlagen. in.power optimise GmbH kümmert sich um die Verbrauchsprognosen von Gewerbe- und Industriekunden, in.power balance GmbH zukünftig auch um Regelenergie aus Windkraft und Photovoltaik. in.power network GmbH bietet als Joint-Venture-Plattform größeren Marktpartnern umfangreiche Dienstleistungen und den direkten Marktzugang an.

Erfahren Sie mehr unter www.inpower.de

Presseinformation als pdf

Wir suchen Sie!

in.power sucht erfahrene Vertriebsleute

- schauen Sie sich unsere Karriereseite an!